hellum

100 Jahre leuchtende Akzente aus Coburg

Produkte von HELLUM sorgen in der Weihnachtszeit und das ganze Jahr über für eine stimmungsvolle Beleuchtung in Haus und Garten, Hotels und Restaurants, Geschäften und Kaufhäusern. Der Vertrieb erfolgt über Elektro-, Garten- und Baufachmärkte in ganz Deutschland, Österreich und weiteren europäischen Ländern.

Kompetenz und Innovation in Dekorationsbeleuchtung

Ein Jahrhundert lang in derselben Branche erfolgreich zu sein, ist für ein Unternehmen im schnelllebigen Konsumgütergeschäft schon etwas Besonderes. 2019 begeht Hellum sein 100-jähriges Jubiläum. Begleiten Sie uns auf eine kurze Reise durch die Firmengeschichte!

Von der Schweißmaschine zur Glühlampe

Produktionshalle vor dem 2. Weltkrieg
Produktionshalle vor dem 2. Weltkrieg

Der erste Eintrag in der städtischen Gewerbekartei am Amtsgericht von Coburg stammt vom 2. Januar 1919: Die „Metallwarenfabrikation Hans Jahn“ entwickelt und baut Matrizen und Schweißmaschinen zur Herstellung von Stromzuführungsdrähten für die Glühlampenindustrie.


Nur wenige Jahre später produziert das Unternehmen vollautomatisch Glühlampensockel und Elektroden, die in die ganze Welt exportiert werden. Die dafür erforderlichen Maschinen entwickelt und baut die unternehmenseigene Abteilung für Maschinenbau kurzerhand selbst. Mitte der 1930er-Jahre reicht der Platz nicht mehr aus und HELLUM bezieht einen großen Industriebau in der Kasernenstraße in der Coburger Innenstadt.

Luftaufnahme des ehemaligen Firmengebäudes
Luftaufnahme des ehemaligen Firmengebäudes von 1958

Lichtquellen aller Art

Während des zweiten Weltkriegs sind Material und Personal knapp, so dass die Produktion auf ein Minimum herunterfährt. Doch schon kurz nach Kriegsende geht es aufwärts: Zwar sind durch die Teilung Deutschlands viele frühere Kunden weggebrochen und die Rohstoffe knapp, aber die Produktion nimmt schnell wieder Fahrt auf.

Bereits 1950 stellt HELLUM seine Produkte auf der Industriemesse in Hannover vor. In den darauffolgenden Jahren entwickelt sich die Firma zu einem hochmodernen Betrieb. Auf vollautomatischen Fertigungslinien entstehen Lichtquellen aller Art – auch Weihnachts- und andere Dekorationsbeleuchtung.

Ab Mitte der 1960er-Jahre unterhält HELLUM ein eigenes Werk, in dem ausschließlich Press- und Spritzgussteile aus Kunststoff für Weihnachtslichterketten hergestellt werden. Mit rund 200 Mitarbeiter ist HELLUM einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Region.

 

Ausgezeichnetes Export-Unternehmen

Seit den 70er-Jahren richtet sich der Fokus immer mehr auf die Fertigung von Dekobeleuchtung. HELLUM beweist auch in Sachen Management Innovationsgeist: Ab 1974 übernimmt Hanna Jahn die Leitung und ist damit eine von damals nur wenigen Frauen in Deutschland an der Spitze eines Industrieunternehmens. 23 Jahre später wird sie für ihre Verdienste um die Wirtschaftsregion Coburg sogar mit der silbernen Ludwig-Erhardt-Medaille ausgezeichnet.
HELLUM exportiert seine Waren nun europaweit. Längst ist das Unternehmen an den Stadtrand von Coburg umgezogen, wo Mitte der 80er-Jahre ein neues Werk mit vollautomatischen Anlagen entstanden ist.

HELLUM wird international

Mit dem Start in das neue Jahrtausend verändern sich die Märkte durch die zunehmende Globalisierung. HELLUM baut den Import von Beleuchtungsdekoration aus Fernost immer mehr aus. Ein Großteil der Produkte wird heute direkt aus Asien eingeführt, wo HELLUM mit ausgewählten Herstellern langjährige Partnerschaften unterhält. Auch die Kundenstruktur wird immer internationaler. Ab 2013 können sich Kunden aus aller Welt im HELLUM-Ausstellungsraum in der südchinesischen Millionenmetropole Gouangzhou von der Qualität des HELLUM-Sortiments überzeugen.

Heute: Tradition und Moderne unter einem Dach

Hellum Produktion - Made in Germany
HELLUM-Produktion: Made in Germany

Wie nur wenigen Unternehmen gelingt es HELLUM, Internationalität mit traditionellem Handwerk in Einklang zu bringen. Noch immer fertigen speziell geschulte Mitarbeiter in der firmeneigenen Produktionsstätte Beleuchtungsdekoration an. Damit ist HELLUM das einzige deutsche Unternehmen, das heute noch selbst klassische Lichterketten produziert.

Die „Made-in-Germany"-Kollektion ist ein Klassiker und gehört nach wie vor zu den beliebtesten Artikeln aus dem HELLUM-Weihnachtssortiment.

Neubeginn nach 100 Jahren

Als sich der bisherige Inhaber Dieter Skiba-Jahn 2017 aus Altersgründen aus dem Geschäft zurückzieht, scheint die Geschichte von HELLUM nur zwei Jahre vor dem 100. Gründungsjubiläum beendet. Doch Joachim Rüther, seit 2009 Geschäftsführer, ergreift die Initiative und gründet die Hellum Handels- und Produktions-GmbH & Co. KG.
Das neue Unternehmen setzt frische Akzente und führt zahlreiche technische Innovationen ein, zum Beispiel Smart-Home-Produkte, nachhaltige LED-Technologie und mit Living Choice eine neue Marke für Wohnaccessoires, die neue Märkte erschließen wird. Mit einem erweiterten Portfolio, einer gestrafften Organisationsstruktur und neuen Vertriebskonzepten macht sich HELLUM auf in das nächste Jahrhundert der Firmengeschichte!

Unser Sortiment

HELLUM ist spezialisiert auf die Produktion und den Vertrieb von Lichterketten und Dekorationsbeleuchtung für den Innen- und Außenbereich. Zu unserem Sortiment zählen klassische Lichterketten, Lichterketten mit Dekoelementen, kabellose Christbaumkerzen, Sterne, Echtwachskerzen, beleuchtete Bäume und Pflanzen, Acryl-Dekorationen, LED-Bilder, Keramikfiguren, Geschenktaschen, Stimmungsleuchter, Lichtschläuche, Halloween-Deko sowie Ersatzteile.

PDF-Download Zum aktuellen Hellum-Katalog

Vertriebskanäle

Produkte von HELLUM sorgen in der Weihnachtszeit und das ganze Jahr über für eine stimmungsvolle Beleuchtung in Haus und Garten, Hotels und Restaurants, Geschäften und Kaufhäusern. Der Vertrieb erfolgt über unseren Amazon-Shop sowie Elektro-, Garten- und Baufachmärkte in ganz Deutschland, Österreich und weiteren europäischen Ländern.